Willkommen!PersonPublizistik / TextePolitikKontakt / Links


Peter Siller ist Scientific Manager des Exzellenzclusters "Formation of Normative Orders" an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Zuvor Leiter der Abteilung Inland der Heinrich-Böll-Stiftung und Mitglied des Planungsstabs im Auswärtigen Amt.

Geboren 1970 in München, aufgewachsen in Ettlingen. Studium der Rechtswissenschaften und der Philosophie in Heidelberg. Langjährige Mitarbeit an einem Lehrstuhl für öffentliches Recht. Zweites juristisches Staatsexamen im Jahr 2000. 2000 bis 2002 Referent im Fraktionsvorstand der grünen Bundestagsfraktion. 2002 bis 2005 Mitglied des Planungsstabs im Auswärtigen Amt (mit den Arbeitsschwerpunkten Globalisierung, Menschenrechte, Internationale Kulturpolitik und innenpolitische Auswirklungen der EU-Rechtsetzung) sowie Referent im Ministerbüro des Auswärtigen Amtes. 2006 bis 2008 Leiter der Inlandsabteilung der Heinrich-Böll-Stiftung. Seit 2008 Scientific Manager des Exzellenzclusters "Formation of Normative Orders" an der Goethe-Universität.

Seit 2006 leitender Redakteur der Zeitschrift polar (Zeitschrift für politische Philosophie und Kultur), die im Campus Verlag erscheint. Zahlreiche Veröffentlichungen zu politischer Theorie und Praxis: Rechtsphilosophische Kontroversen der Gegenwart (1999), Politik als Inszenierung. Zur Ästhetik des Politischen im Medienzeitalter (2000), Zukunft der Programmpartei. Parteien zwischen Programmatik und Pragmatik (2002), Arbeit der Zukunft. Neue Wege einer gerechten und emanzipativen Arbeitspolitik (2006), Politik der Gerechtigkeit. Zur praktischen Orientierungskraft eines umkämpften Ideals (2009) u.a.

Zahlreiche politische Tätigkeiten: U.a. Mitglied der Grundsatzprogrammkommission (2000-2002) und geschäftsführender Vorsitzender der Grundsatzkommission (2002 - 2006) von Bündnis 90/Die Grünen. Leiter der Programmgruppen zu den Bundestagswahlprogrammen 2002, 2005 und 2009 sowie zum Berliner Landtagswahlprogramm 2011. Co-Chair des Zukunftsforums "Wege aus der auseinanderfallenden Gesellschaft" (2011). Initiator und Miteinlader des grünen Thinktanks "Realismus & Substanz". Vorstandssprecher der Grünen Akademie (2004 - 2006) und Mitglied des Beirats derselben. Mitglied des Hessischen Zukunftsrats und Mitglied des Beirats der Heinrich-Böll-Stiftung Hessen.



Lebenslauf

geboren am 11. Juni 1970 in München

Berufserfahrung

2008-


Scientific Manager des Exzellenzclusters "Formation of Normative Orders" an der Goethe-Universität Frankfurt am Main
2005-2008

Leiter der Inlandsabteilung der Heinrich-Böll-Stiftung
2002-2005





Mitglied des Planungsstabs im Auswärtigen Amt (mit den Arbeitsschwerpunkten Globalisierung, Menschenrechte, Internationale Kulturpolitik und innenpolitische Auswirklungen der EU-Rechtsetzung) sowie Referent im Ministerbüro des Auswärtigen Amtes
2000-2002


Wissenschaftlicher Mitarbeiter und persönlicher Referent des Vorsitzenden der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen.

Weitere Tätigkeiten

2006-


Leitender Redakteur der Zeitschrift polar - Zeitschrift für politische Philosophie und Kultur (Campus Verlag)
2005/2006


Lehrauftrag am Zentrum für Philosophie und Grundlagen der Wissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen

Universitäre Ausbildung

2000

Zweites juristisches Staatsexamen (Assessorexamen)
1998-2000
Rechtsreferendariat in Heidelberg und Berlin
1996/1997

Studium der Philosophie, Soziologie und Neuen Geschichte an der Universität Heidelberg
1996

Erstes juristisches Staatsexamen (Referendarsexamen)
1992-1997


Mitarbeit am Lehrstuhl für Sozialrecht, Staats- und Verwaltungsrecht und  Allgemeine Staatslehre von Prof. Görg Haverkate
1990-1996

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg
1989Erwerb der allgemeinen Hochschulreife

Politisches Engagement

2011


Co-Chair des Zukunftsforums "Wege aus der auseinanderfallenden Gesellschaft" (mit Cem Özdemir)
2011


Leiter der Programmgruppe für das Berliner Landtagswahlprogrammvon Bündnis 90/Die Grünen
2009-

Mitglied des Hessischen Zukunftsrats von Bündnis 90/Die Grünen
2009-

Mitglied des Beirats der Heinrich-Böll-Stiftung Hessen
2009

Leiter der Programmgruppe für das grüne Bundestagswahlprogramm
2008-Mitglied des Beirats der Grünen Akademie
2005

Direktkandidat für Bündnis 90/Die Grünen bei den Bundestagswahlen im Wahlkreis Stuttgart 1
2005

Leiter der Programmgruppe für das grüne Bundestagswahlprogramm
2004-2006Vorstandssprecher der Grünen Akademie
2002-2006

Geschäftsführender Vorsitzender der Grundsatzkommission von Bündnis 90/Die Grünen
2002

Mitglied der Programmgruppe für das grüne Bundestagswahlprogramm
2002-

Inititiator und Miteinlader des grünen Thinktanks "Realismus & Substanz"
2000-2002


Mitglied der Grundsatzprogrammkommission Bündnis 90/Die Grünen / Mitglied der Redaktionsgruppe
1998-2000


Sprecher der Landesprojektgruppe "Grundsatzprogramm" Bündnis90/ Die Grünen Baden-Württemberg
1996-1998





Sprecher der Landesprojektgruppe "Liberalismus/Kommunitarismus" Bündnis90/ Die Grünen Baden-Württemberg



Top